Das Luft Wasser Wärmepumpe Paket von HITAS Homes

Funktion einer Luft Wasser Wärmepumpe

Eine Luft Wasser Wärmepumpe funktioniert wie ein Kühlschrank, nur umgekehrt. Es wird der Außenluft Wärme entzogen und über einen Verdichter das Wasser des Heizkreislaufes erwärmt. Die Außeneinheit besteht auch aus Ventilatoren, wodurch eine Geräuschentwicklung möglich ist. Dies ist bei der Standortwahl der Luft Wasser Wärmepumpe zu berücksichtigen.
Luft Wasser Wärmepumpen arbeiten optimal ab +5°C Außentemperatur und erwärmen Heizkreisläufe im Niedertemperatur Bereich. Dies ist in der Regel die Fußbodenheizung. Daher ist bei der Auswahl einer Luft Wasser Wärmepumpe der Boden mit einer Wasser Fußbodenheizung zu versehen.

Vorteile und Nachteile einer Luft Wasser Wärmepumpe

Der Vorteil der Luft Wasser Wärmepumpen sind sicher die geringen Heizkosten.
Hier muss man allerdings vorsichtig sein, nachdem mit zunehmend niedrigen Temperaturen (etwa unter +5°C) der Anteil der Stromkosten steigt. Wenn die Außentemperatur immer weiter sinkt, kann immer weniger Wärme der Außenluft entzogen werden und es muss das Wasser des Heizkreislaufes mit einem elektrischen Heizstab zusätzlich aufgeheizt werden. Ab etwa -20°C wird dann nur noch über den Heizstab das Heizwasser und Brauchwasser aufgeheizt.
Das System ist relativ träge, da es eine gewisse Zeit dauert bis das Wasser erwärmt wird.
Neben dem Aspekt des limitierten Einsatzbereichs kommen auch hohe Anschaffungskosten zu tragen. Es besteht jedoch weitgehend keine Abhängigkeit von Ressourcen.

Anschaffungskosten und Betriebskosten einer Luft Wasser Wärmepumpe

Die Anschaffungskosten sind relativ hoch da man einerseits die Wärmepumpe selbst installieren muss sowie die Wasser Fußbodenheizung.
Die Anlage sollte über einen Service und Fachpersonal in regelmäßigen Abständen überprüft werden.

  • Anschaffungskosten Luft Wasser Wärmepumpe → hoch
  • Betriebskosten Luft Wasser Wärmepumpe → mittel

Fügen Sie diesen Code außerdem direkt nach dem eröffnenden -Tag ein: